Whitsundays – Trauminseln im Great Barrier Reef

Puderzuckerstrände, unberührte Natur und Riff wohin das Auge reicht

Die Whitsundays im australischen Bundesstaat Queensland waren für mich das Highlight an der Ostküste. Es sind 74 Inseln, die meisten davon unbewohnt, welche sich im Great Barrier Reef befinden. Neben Schnorchel- und Tauchausflügen werden auch mehrtägige Segeltrips und Helikopter- oder Wasserflugzeug-Rundflüge über das Riff angeboten.

Airlie Beach ist ein guter Ausgangspunkt für Segel- oder Tagestouren auf die Whitsundays. Ein Besuch des beliebten Traumstrandes „Whitehaven Beach“ und dem Aussichtspunkt mit Blick auf das „Hill Inlet“ sollte im Programm vorgesehen sein. Weshalb der Whitehaven Beach so weiß und feinsandig ist, liegt an einem hohen Quarzanteil von 99 %.

Die Whitsundays aus einem Helikopter oder Wasserflugzeug zu betrachten, ist ebenfalls eine tolle Erfahrung. Es werden auch Rundflüge angeboten, bei denen über das Riff und sogar das Heart Reef (ein herzförmiges Korallenriff) geflogen wird. Dieses einmalige Erlebnis kann ich Ihnen wärmstens empfehlen.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit auf einer Insel wie beispielsweise Hamilton Island zu verweilen, die tropische Sonne zu genießen und von dort Trips zu unternehmen. Auch einige Australier verbringen Ihre Ferien auf den Inseln.

Gerne bringe ich Sie ein Stück näher zu diesen traumhaft, tropischen Inseln bei Ihrer nächsten Reise.

Whitsundays – Trauminseln im Great Barrier Reef 2021-03-10